Das schwedische Lebensgefühl Lagom
  10.10.2017

Lagom – so geht Glück auf Schwedisch

Die Schweden gelten als eines der glücklichsten Völker der Welt. Doch was ist ihr Geheimnis? Das Zauberwort heißt „Lagom“. Dieser Trend aus dem Land der Elche liefert eine Art Rezept zum glücklich sein. Damit schafft es angeblich jeder, das nordische Lebensgefühl auf sich zu übertragen.

Das Leben in Balance

Eine exakte Übersetzung für das schwedische Wort Lagom gibt es nicht. Es bedeutet aber so viel wie „genau die richtige Mitte“ oder „nicht zu viel, nicht zu wenig“. Dieses Motto kann auf jeden Lebensbereich angewendet werden, führt zu einem ausgeglichenen und nachhaltigen Lebensstil und macht dabei glücklicher. Bei Lagom geht es darum, den Augenblick zu genießen, die kleinen Freuden und Wohlfühlmomente des Alltags zu zelebrieren und im Einklang mit der Natur zu leben. Also weniger Konsumgedanken, hin zu einem bewussten und ausgewogenen Minimalismus in allen Lebensbereichen. Mit Lagom wird aber auch die Mitte aller Gegensätze gefunden: Sei es zwischen Arbeit und Freizeit, Freunden und Familie oder auch Luxus und Verzicht. Der Lifestyle bezieht sich aber nicht nur auf die innere Einstellung, sondern wurde längst auch von der Möbel- und Kosmetik-Industrie aufgegriffen.

Wohnen: dezent, entspannt und mit Liebe zum Detail

Bei der Inneneinrichtung setzen Lagom-Fans auf Zurückhaltung: Mit möglichst wenig Möbeln und nur so viel Deko wie unbedingt notwendig, schafft eine ruhige und klare Atmosphäre. Dezente Farben und vereinzelt besondere Akzente sorgen für Gemütlichkeit. Außerdem wird der Fokus auf natürliche Materialien und nachhaltige Ressourcen gelegt.

Mode und Beauty? – Natürlich!

Natürlichkeit ist auch das Stichwort bei Mode und Kosmetik-Produkten im Lagom-Stil. Einzelne Hersteller haben sie bereits dem neuen Trend verschrieben und eigens auf das Lagom-Konzept ausgerichtete Produktlinien entwickelt,  bei der Kleiderwahl gilt „weniger ist mehr“. Faire Produktion und qualitativ hochwertige Materialien sind gefragt. Auch das Verhältnis von neu gekauften und ausrangierten Kleidungsstücken sollte nach dem schwedischen Lebensstil möglichst ausgeglichen sein.

Ausprobieren und glücklich sein!

Der größte Vorteil am neuen Lagom-Kult ist die Tatsache, dass es wirklich jeder ausprobieren kann. „Neueinsteiger“ beginnen am besten mit kleinen Veränderungen – sei es in der Einrichtung, im Kleiderschrank oder im Arbeitsalltag. Nach und nach wird die Lebensphilosophie auf immer mehr Aspekte des Alltags übertragen, bis das Lagom-Lebensgefühl irgendwann völlig in einen übergegangen ist.

Viel Spaß beim Ausprobieren – und glücklich sein!

Hinterlassen Sie einen Kommentar

XHTML: Folgende HTML-Tags können verwendet werden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren: