Außergewöhnliche Nationalparks
  28.11.2018

Natur hautnah – vier außergewöhnliche Nationalparks weltweit

Nirgendwo lässt sich die Natur in ihrer ursprünglichen Schönheit so nah erleben wie in Nationalparks. Ihre atemberaubenden Wasserfälle, geheimnisvollen Wälder und wilden Tiere erobern unsere Herzen im Sturm. Lassen Sie sich inspirieren! Denn diese vier besonderen Nationalparks müssen Sie einmal gesehen haben:

1. Thailändisches Mekka für Vogelkenner

Im Khao-Yai-Nationalpark in Thailand können Sie sage und schreibe 390 verschiedene Vogelarten erspähen. Auch wilden Elefanten, Bengalkatzen und Malaienbären laufen Sie hier über den Weg. Der Nationalpark liegt in der Sankamphaeng-Bergkette und ist mit über 2.000 Quadratmetern einer der größten und ältesten Thailands. Neben der exotischen Pflanzenwelt gibt es auch gigantische Wasserfälle zu bestaunen. So diente der Haew Narok Wasserfall bereits mehrmals als Traumkulisse für Hollywood-Filme. Wer hoch hinaus will, bezwingt den höchsten Berg des Nationalparks, Khao Rom auf 1.351 Metern Höhe.

Der Haew Narok Wasserfall im Khao-Yai-Nationalpark mit einer gigantischen Fallhöhe von 80 Metern.

2. Über Stock und Stein in Österreich

Warum in die Ferne schweifen…? Steile Schluchten und farbenprächtige Vegetation gibt es auch in der Nähe. Kennen Sie den Nationalpark Gesäuse, der zu den schönsten Nationalparks der Welt zählt? Idyllischer geht es kaum. Auf den letzten naturbelassenen Wildflüssen Europas können Sie sogar ein Abenteuer mit Adrenalin-Kick erleben. So geht es beim Rafting, Kayaking oder Paddeln vorbei an eindrucksvolle Felsformationen.

Rafting oder Radfahren – die Enns im Nationalpark Gesäuse bietet für sportlich ambitionierte Besucher beste Voraussetzungen.

3. Lagunen-Traum in Peru

Wer gerne aktiv unterwegs ist, kommt auch in Südamerika auf seine Kosten. Im Nordwesten Perus lockt der Huascarán Nationalpark mit dem gleichnamigen und höchsten Berg Perus. Inmitten von nahezu unberührter Natur entdecken Sie hier knapp 660 Gletscher und 300 tiefblaue Lagunen. Die höchste tropische Bergkette des amerikanischen Kontinents „Cardillera Blanca“ ist Teil des Parks. Sie begeistert mit 25 Wanderwegen und 125 Kletterpfaden. Unterwegs erhaschen Sie einen Blick auf Bergorchideen, Andenkolibris und Brillenbären.

Beeindruckende Kulisse an der Laguna Llaca in der Cordillera Blanca – die höchste Gebirgskette in den nördlichen Anden Perus.

4. Naturschönheiten Südafrikas

Von den Einheimischen auch Lowveld genannt, zählt der Kruger-Nationalpark zurecht zu den bekanntesten und größten Nationalparks Südafrikas. Bei über 147 Säugetierarten stehen Ihre Chancen gut, auch einen der berühmten „Big Five“ vor die Kamera zu kriegen.

Aber auch kleinere Parks trumpfen mit dem gewissen Etwas auf. Nördlich von Johannesburg erstreckt sich der einzigartige Pilanesberg-Nationalpark. Denn der Park befindet sich in einem vor Jahrmillionen erloschenen Vulkankrater. Ein Muss ist hier die beeindruckende Fahrt mit dem Heißluftballon oder das berühmte Nashorn-Tracking. Auch der älteste Nationalpark Afrikas hält tierische Überraschungen bereit. In der Hügellandschaft des Hluhluwe-iMfolozi-Parks begegnen Sie mit etwas Glück den beeindruckenden Breitmaulnashörnern und erkunden die Wildnis mit erfahrenen Rangern.

147 Säugetiere, 507 Vogelarten, 114 Reptilien, 34 Amphibienarten, 49 Fischarten und 336 verschiedene Bäume haben im Kruger-Nationalpark ihr Zuhause.
Hinterlassen Sie einen Kommentar

XHTML: Folgende HTML-Tags können verwendet werden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren: