Richtig verhalten in Russland Sankt Petersburg Kathedrale
  14.06.2018

Reise-Knigge: Wie Sie sich in Russland richtig verhalten

Zu Gast in Russland? Dann sollten Sie sich mit den bunten Traditionen und abergläubischen Bräuchen im Alltag vertraut machen. Zwar sind die Sitten und Umgangsformen im Land aufgrund seiner Größe sehr unterschiedlich, doch einige Regeln gelten für das ganze Land. 6 Tipps für Russland-Reisende!

1. Ein Land voller Gegensätze

Einerseits weite einsame Landschaften, andererseits kulturelle Attraktionen; verschwenderischer Reichtum trifft auf bittere Armut, prunkvolle Paläste stehen neben tristen Plattenbauten. Genauso gegensätzlich ist auch das Auftreten der Russen. In der Öffentlichkeit wirken die Menschen äußerst verschlossen und distanziert, fast schon barsch. Im privaten Rahmen dagegen sind sie umso herzlicher, überschwänglich und beinahe theatralisch. Wer den Zugang zur russischen Kultur erstmal gefunden hat, erlebt ein Land voll großzügiger Gastfreundschaft.

2. Richtige Begrüßung bei den Russen Zuhause

Die Ehre ist groß, wenn man nach Hause eingeladen wird. Das sollte man keinesfalls ablehnen. Dabei gibt es unbedingt ein paar Dinge zu beachten: Man darf beispielsweise seinen Gastgeber nicht über die Türschwelle hinweg begrüßen, denn das bringt Unglück. Händeschütteln ist nur unter Männern üblich, Frauen sollte man eher mit einem freundlichen Lächeln begrüßen. Und der Bruderkuss unter Männern ist nur zwischen engen Freunden und Verwandten angemessen. Außerdem ziehen Gäste in Russland die Schuhe im Flur aus. Wenn man die Gästepantoffeln des Gastgebers nicht tragen möchte, kann man sich auch seine eigenen Hausschuhe mitbringen.

3. Gastgeschenke zeigen Wertschätzung

Wie bei uns ist es auch in Russland üblich, ein kleines Gastgeschenk mitzubringen: Wein oder Pralinen für die Damen, für die Männer lieber Hochprozentiges. Auch Blumen sind für Frauen wie für Männer ein beliebtes Geschenk. Allerdings sollte es eine ungerade Anzahl an Blumen sein, da eine gerade Anzahl nur im Trauerfall überreicht wird. Zudem muss auf die Farbe geachtet werden – gelbe Blumen bringen nach russischem Aberglauben Unglück.

4. Trinken auf Russisch

Die Liebe zum Wodka ist alles andere als ein Klischee. Auf jedem kleinen und großen Fest wird die Trinkfestigkeit der Russen unter Beweis gestellt. In der Regel wird ein Trinkspruch ausgebracht und das Glas auf einen Zug geleert. Wer das nicht möchte, überlegt sich am besten einen medizinischen Grund, um den Gastgeber nicht zu beleidigen.

5. Gepflogenheiten im Restaurant

Besucht man ein Restaurant, bekommt man – wie in den USA – einen Tisch zugewiesen. Dabei kann es durchaus vorkommen, zu Fremden an einen Tisch platziert zu werden. Mäntel und Jacken gibt man an der Garderobe ab, denn es schickt sich nicht, diese mit ins Restaurant zu nehmen. Anders als zu Sowjetzeiten ist es heutzutage auch üblich, Trinkgeld zu geben (ca. 10% des Rechnungsbetrags).

6. Vorsicht vor gesellschaftlichen Fettnäpfchen

In geselligen Runden werden politische Themen und Kritik an der Regierung schnell zum Gesprächsthema. Als Gast sollte man sich hier eher zurückhaltend äußern, auch wenn Einheimische über offensichtliche Missstände schimpfen. Die Russen sind sehr patriotisch und stolz auf ihr Land und dessen große Geschichte. Da erwarten sie auch von ihren Besuchern, dass sie entsprechenden Respekt zollen. Auch ist Homosexualität im konservativen Russland ein heikles Thema. Sollte man also als gleichgeschlechtliches Paar unterwegs sein, ist es ratsam, auf Zuneigung in der Öffentlichkeit zu verzichten.


Russland bietet alles, was das Herz begehrt und zieht jährlich Millionen von Touristen an. Während der Fußball-Weltmeisterschaft werden weitere 1,5 Millionen Besucher erwartet – wenn auch Sie gerade eine Reise planen, um die Deutsche Elf zu unterstützen, müssen einige Bedingungen erfüllt werden. Was es für die Einreise zu Beachten gibt.

Ein Kommentar zu “Reise-Knigge: Wie Sie sich in Russland richtig verhalten”
  1. Anna Lorenz

    Wie treffend die Beschreibung! Es ist wirklich so, dass die Russen genau auf diese Dinge achten und Wert legen 🙂

    Antworten
Hinterlassen Sie einen Kommentar

XHTML: Folgende HTML-Tags können verwendet werden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren: