Frau aus Südamerika
  21.03.2017

Südamerika für Unentschlossene – welches Land für wen?

Eine einzigartige Tierwelt, bunte Märkte und metropolisierende Großstädte – Südamerika ist ein Kontinent voller Kontraste. Doch wohin zuerst reisen und welches Land für wen? Wer noch unentschlossen ist, klickt sich am besten durch unseren Südamerika Guide von Kaya von viventura durch.

Peru: Das Land der Inka

Zwischen Dschungel und dem Pazifik offenbart Peru eine unglaubliche Vielfalt an alten Kulturstätten. Nicht nur berühmte Inkaruinen wie Machu Picchu, sondern auch die Festungen, Tempel oder Pyramiden von den Chachapoya, Chimu und Moche können hier entdeckt werden. Außerdem sind die Anden ein wahres Bergsteiger-Paradies für Abenteurer. Auch an Traumstränden im Norden und unberührtem Regenwald im Landesinneren mangelt es dem Land nicht -  also auf zu den Alpakas!

Vielfalt: Tiefregenwald, Hochregenwald, Anden (Hochland), Küste

Highlights: Machu Picchu – Inkatrail, Cuzco – das Heilige Tal, Arequipa, Huaraz, Titicacasee

Vorteil: Peru ist flächenmäßig über dreimal so groß wie Deutschland und wahnsinnig vielfältig. Die unterschiedlichsten Klimazonen lassen sich einfach bereisen ganz ohne die Landesgrenze zu überqueren. Nach Bolivien ist Peru am billigsten in Südamerika und touristisch sehr gut erschlossen. Außerdem gilt die peruanische Küche als die Beste Südamerikas!

Bildnachweis: ©viventura

Bolivien: endlose Weiten

Bolivien überzeugt durch wunderschöne Lagunen, bizarre Wüstenlandschaften und warme Nebelwälder. In den Städten findet man schönes Kunsthandwerk zu günstigen Preisen. Auch durch die Vielfalt an Früchten und typischen Spezialitäten sollte man sich unbedingt durchschlemmen. Die endlose Weite der Landschaft zeigt sich nirgends sonst so spektakulär wie am Salar de Uyuni. In der größten Salzwüste der Welt ist kaum auszumachen, wo die Erde endet und der Himmel beginnt.

Vielfalt: Nebelwald, Anden (Hochland), Wüste (spektakuläre Lagunen)

Highlights: Salar de Uyuni, La Paz – el Camino de la Muerte, Sucre

Vorteil: Bolivien ist mit Abstand das günstigste Land in Südamerika. Die Märkte sind ein Traum für alle Kunsthandwerk-Fans und Souvenir-Jäger. Die Hauptattraktionen des Landes sind touristisch gut erschlossen, die meisten Reisenden steuern aber eher Peru oder Chile an, womit Bolivien auch in der Hauptsaison selten überlaufen wirkt.

Ecuador: ein Küstenparadies

Unberührter Regenwald, Vulkane und Traumstrände – Ecuador und die Galapagos Inseln sind ein wahres Naturparadies! Kolonialstädte wie Quito und Cuenca beeindrucken mit ihrer Altstadt, während die Straße der Vulkane und zahlreiche Nationalparks Aktivreisende anziehen. Die Galapagos Inseln sind das Inselparadies schlechthin für alle Sommermenschen oder Taucher und locken mit traumhaften Sandstränden, klarem Wasser und einzigartigen Tierarten.

Vielfalt: Nebelwald, Vulkane, Küste

Highlights: Quito, Straße der Vulkane, Galapagos-Inseln

Vorteil: Ecuador ist touristisch gut erschlossen, Wanderungen und längere Touren lassen sich einfach organisieren. Das Land punktet durch warmes und angenehmes Wetter: Nur von Dezember bis April regnet es vermehrt.

Patagonien (Chile und Argentinien): Am Ende der Welt

Patagonien, aus Teilen Chiles und Argentiniens bestehend, fasziniert mit weiten Steppen, Gletschern und Fjorden. Die Nationalparks Torres del Paine und los Glaciares sind besonders spektakulär. Imposante Berge mit schneebedeckten Kuppen sind ein Traum für Wanderlustige und Abenteurer. Im Anschluss lockt Feuerland, das "Ende der Welt", mit der südlichsten Stadt Argentiniens, Ushuaia.

Vielfalt: Steppen und Gebirge (u.a. Gletscher und Hochlandlagunen)

Highlights: Ushuaia, Torres del Paine, los Glaciares

Vorteil: Patagonien ist beliebt wie nie zuvor und dementsprechend touristisch gut erschlossen: Touren lassen sich sehr individuell gestalten, und im Anschluss kann man auch gleich weitere Teile Chiles oder Argentinien erkunden. So lassen sich die windigen Hochebenen auch gut mit der trockensten Wüste der Welt, den prächtigen Iguazú-Wasserfällen oder einem Besuch in der jeweiligen Hauptstadt verbinden.

Bildnachweis: ©viventura

Entdecken Sie wertvolle Tipps zu Südamerika Rundreisen und was Sie auch z. B. in Venezuela, Brasilien oder Kolumbien nicht verpassen sollten.

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

XHTML: Folgende HTML-Tags können verwendet werden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>